Dinge, die nicht mehr ins Haus gehören, wenn du über 30 bist

Yêu cầu báo giá

Invalid number. Please check the country code, prefix and phone number
Bằng cách nhấp vào 'Gửi', tôi xác nhận rằng tôi đã đọc Chính sách Bảo mật và đồng ý các thông tin nói trên sẽ được xử lý nhằm đáp ứng yêu cầu của tôi.
Lưu ý: Bạn có thể thu hồi sự đồng ý của mình bất kỳ lúc nào trong tương lai bằng cách gửi email tới privacy@homify.com.

Dinge, die nicht mehr ins Haus gehören, wenn du über 30 bist

Sabine Neumann Sabine Neumann
Interiors Phòng ngủ phong cách kinh điển bởi Adam Carter Photo Kinh điển
Loading admin actions …

Für viele von uns ist der 30. Geburtstag eine Altersgrenze, nach der man sich dann doch wohl oder übel so richtig erwachsen fühlt. Also, jedenfalls in der Theorie. Deshalb boomen auch mehr oder weniger ernstgemeinte Listen, die uns zeigen, was wir unbedingt noch in den 20ern erlebt und gesehen haben sollten, was wir nach der großen 30 auf keinen Fall mehr tragen dürfen und was sich für einen über 30-Jährigen einfach nicht mehr gehört. Natürlich sollte man diese Ratschläge nicht allzu ernst nehmen, aber dennoch können sie einen gewissen Leitfaden darstellen und zum Nachdenken anregen. Wir springen heute mal auf den 30er-Listen-Zug auf und haben euch 13 Dinge mitgebracht, die bei uns zu Hause vielleicht noch Überbleibsel aus der Zeit in der Studentenbude oder der WG sind, aber eigentlich längst aussortiert gehören, wenn wir wirklich ehrlich sind.

1. Zusammengewürfelte Möbel

Früher mussten unsere Möbel möglichst günstig sein. Ob das Gesamtbild wirklich stimmig war, spielte dabei eine untergeordnete Rolle. Heute achten wir ein wenig mehr darauf, welche Möbelstücke wir kaufen und was womit kombiniert wird.

2. Fragwürdige TV-Bänke

In der Studenten-WG stand der Fernseher schon mal auf einer alten Weinkiste, auf dem Boden oder auf irgendeinem wackeligen Billig-Tischchen. Heute geben wir nicht nur mehr Geld für den TV aus, sondern auch für das entsprechende Möbelstück, auf dem er steht.

3. Poster und Bilder ohne Rahmen

Natürlich muss nicht jeder über 30 eine ausgesuchte Kunstsammlung zu Hause haben, aber die alten Poster, die mit Tesafilm oder Reißzwecken an die Wand gepinnt wurden, lassen nicht unbedingt eine stilvolle Atmosphäre aufkommen. Unser Tipp: Ein schlichter Rahmen drum herum wirkt wahre Wunder.

4. Minderwertige Lampen

Keine Frage: Lampen können schweineteuer sein. Das heißt aber noch lange nicht, dass wir auf die 1-Euro-Variante aus dem Discounter oder auf flackernde Neonröhren setzen müssen. Mit über 30 wissen wir: Stilvolle, hochwertige Leuchten tragen erheblich zur Raumwirkung bei und sind eine gewisse Investition wert.

5. Schlecht tapezierte Wände

Wer sich dafür entscheidet, seine vier Wände selbst zu streichen oder in Eigenregie zu tapezieren, muss am Ende auch damit leben können, dass man ihnen das DIY ansieht. Deshalb überlassen viele Menschen über 30 die Wandgestaltung Profis – und können sich über ein entsprechend hochwertiges Ergebnis freuen.

6. Unbequeme Matratze

Wykeham Court by WN Interiors Phòng ngủ phong cách hiện đại bởi homify Hiện đại
homify

Wykeham Court by WN Interiors

homify

Die Frage nach der richtigen Matratze beschäftigt wohl kaum jemanden unter 30. Aber irgendwann fangen sie dann an, die morgendlichen Zipperlein. Rückenschmerzen, ein verspannter Nacken, das Gefühl, überhaupt nicht richtig ausgeschlafen zu sein – kann alles mit der Matratze zusammenhängen. Und: Es wird mit den Jahren garantiert nicht besser. Ganz im Gegenteil. Es empfiehlt sich also dringend, sich eine hochwertige, auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnittene Matratze zuzulegen.

7. Olle Bettwäsche

Wir bleiben im Schlafzimmer und schauen uns mal die Bettwäsche an, die uns durch unsere Studentenzeit begleitet hat. Höchste Zeit, das alte Zeug rauszuschmeißen und auf neue, schicke und vor allem zusammenpassende Varianten zu setzen, oder?

8. Plastikgeschirr

Plastikgeschirr ist unkaputtbar, billig und praktisch, keine Frage. Aber es hat auch keinerlei Stil und Klasse. Deshalb ist die große 30 der perfekte Zeitpunkt, um den Küchenschrank auszumisten und endlich mal in richtig schönes Geschirr zu investieren.

9. Billige Materialien

Modern Living Room with the Asian Touch bởi Rosangela Photography Hiện đại
Rosangela Photography

Modern Living Room with the Asian Touch

Rosangela Photography

Billige Materialien lassen eine Wohnung schnell minderwertig und wenig ansprechend wirken. Stattdessen wird es Zeit, auf hochwertigere, natürliche Alternativen umzuschwenken.

10. Kitschige Accessoires

Der Plüschhase vom ersten Freund, das schrille Schnapsglasset, die aus den 90ern übriggebliebene Lavalampe – solche kitschigen Accessoires haben wirklich nichts mehr in einer erwachsen eingerichteten Wohnung zu suchen.

11. Lieblose Bücherregale

In der Studentenbude waren unsere Bücherregale entweder vollgestopft mit sämtlichem Lesestoff, den es an der Uni durchzuackern galt, oder gähnend leer, weil Lesen mit Anfang 20 nicht unbedingt zu unseren Lieblingsbeschäftigungen zählte. Heute wissen wir: Das perfekte Regal wirkt ausgeglichen und harmonisch und beherbergt nicht nur Bücher, sondern auch stilvolle Deko-Objekte.

12. Künstliche Zimmerpflanzen

Ja, die Sache mit dem grünen Daumen ist bestimmt nicht altersabhängig, aber so oder so sollte man irgendwann an einen Punkt kommen, an dem man es wenigstens ernsthaft versucht. Es gibt so viele tolle pflegeleichte Zimmerpflanzen, die jederzeit eine bessere Figur in unserem Zuhause machen als lieblose Plastikblumen.

13. Unpassende Stoffe

Klingt spießig, ist aber eine Tatsache: Ein Raum wirkt nur dann wirklich stimmig, wenn Textilien wie Teppiche, Kissen und Vorhänge zusammenpassen. Sie müssen nicht unbedingt exakt die gleichen Farben und Muster haben, sollten aber dennoch wenigstens in die gleiche Stilrichtung und Farbpalette gehen.

bởi Casas inHAUS Hiện đại

Need help with your home project?
Get in touch!

Discover home inspiration!