Rasenkantensteine und andere Möglichkeiten der Beetbegrenzung | homify | homify
Error: Cannot find module './CookieBanner' at eval (webpack:///./app/assets/javascripts/webpack/react-components_lazy_^\.\/.*$_namespace_object?:2982:12) at at process._tickCallback (internal/process/next_tick.js:189:7) at Function.Module.runMain (module.js:696:11) at startup (bootstrap_node.js:204:16) at bootstrap_node.js:625:3

Yêu cầu báo giá

Invalid number. Please check the country code, prefix and phone number
Bằng cách nhấp vào 'Gửi', tôi xác nhận rằng tôi đã đọc Chính sách Bảo mật và đồng ý các thông tin nói trên sẽ được xử lý nhằm đáp ứng yêu cầu của tôi.
Lưu ý: Bạn có thể thu hồi sự đồng ý của mình bất kỳ lúc nào trong tương lai bằng cách gửi email tới privacy@homify.com.

Rasenkantensteine und andere Möglichkeiten der Beetbegrenzung

Sabine Neumann Sabine Neumann
Vườn phong cách hiện đại bởi terra-S GmbH Hiện đại
Loading admin actions …

Eine gepflegte Rasenfläche ist für die meisten von uns ein wichtiger und unverzichtbarer Teil des Gartens. Um diese auf Dauer so ansehnlich wie möglich zu erhalten, ist nicht nur regelmäßiges Mähen unerlässlich, sondern auch eine klare Begrenzung zwischen Rasen und Beeten. Damit das Gras nicht unkontrolliert in die Blumenbeete hineinwächst, aber auch, um eine wuchernde Ausbreitung der Beetgewächse in Richtung Rasen zu verhindern, empfiehlt es sich, zur Abtrennung eine Rasenkante anzulegen. Besonders einfach und pflegeleicht wird das Ganze mit Rasenkantensteinen aus Beton, Granit oder anderem Gestein, aber im modernen Garten sieht man immer öfter auch andere Möglichkeiten der Beetbegrenzung, zum Beispiel durch Rasenkanten aus Edelstahl oder Aluminium, aus Kunststoff oder Gummi. Welche Varianten es gibt und welche Vor- und Nachteile sie mit sich bringen, beleuchten wir in unserem heutigen Artikel.


1. Pflastersteine als Beetumrandung

Rasenkanten aus Pflastersteinen sind eine beliebte Methode, um eine klare Abtrennung zwischen der Rasenfläche und dem angrenzenden Beet zu erhalten. Diese sehen nicht nur schön aus und bringen Struktur und Ordnung in den Garten, sondern ersparen uns auch eine Menge Arbeit, denn sie erleichtern das Rasenmähen bis an den Beetrand. Wenn man mit zwei Rädern des Rasenmähers auf der möglichst 10 bis 20 cm breiten Steinkante entlangfährt, geht man sicher, dass der Rasen so komplett gleichmäßig bis zum Rand abgemäht wird. Wichtig: Die Rasenkantensteine möglichst zweireihig verlegen beziehungsweise gut verfugen, da sich Gräser gerne einen Weg durch größere Fugen suchen. Bei Pflastersteinen sollte man außerdem die Fugen der Rasenkante möglichst einmal im Jahr mit einem Fugenkratzer reinigen und im Anschluss bei Bedarf neu mit Sand befüllen. Der wunderschöne Garten auf dem Foto wurde geplant und umgesetzt von Kaiser + Kaiser – Visionen für Freiräume.

2. Rasenkantensteine als Begrenzung dekorativer Bereiche

Mit einer Rasenkante im Garten kann man nicht nur klassische Beete vom Rasen trennen, sondern auch andere dekorative Bereiche vom Eindringen des Rasens schützen, wie zum Beispiel ein solches Rondell mit Sitzplatz, aber auch den Gartenteich oder moderne Steinbeete. Auf diese Weise wird der Kontrast zwischen den vorhandenen Materialien und Strukturen zusätzlich betont und akzentuiert, wie man anhand dieses Projekts von dirlenbach – garten mit stil sehr schön sehen kann.

3. Beetbegrenzung aus Naturbruchsteinen

Wer den naturnahen, rustikalen Look liebt, kann seine Beete und Wege auch mit Naturbruchsteinen abgrenzen. Sie passen sich optisch jeder Art der Gartengestaltung und Bepflanzung an, sind hoch belastbar, langlebig und darüber hinaus günstig in der Anschaffung und relativ einfach zu verlegen, da bei dem natürlichen Stil kein Anspruch an Perfektion besteht. Solche Steine gibt es in den unterschiedlichsten Größen, Formen und Farben, sodass bestimmt jeder etwas Passendes für sich und seinen Garten findet. Das Projekt auf dem Foto stammt von dem Gartenbauunternehmen Natur-Stein-Garten.

4. Beetumrandung mit Sandstein

Neben Bruch- und Pflastersteinen eignen sich noch viele andere Steinarten für eine Beetumrandung im Garten, zum Beispiel Granit, Klinker oder Backstein. Hier sehen wir eine Begrenzung aus rotem Mainsandstein, welcher dem Garten Struktur verleiht und zum Hingucker des Kakteen- und Sukkulentenbeets von Andreae Kakteenkulturen wird.

5. Rasenkantensteine aus Granit

Rasenkantensteine aus Granit sind besonders beliebt, weil sie nicht nur edel und stilvoll aussehen, sondern außerdem auch äußerst robust und widerstandsfähig gegen Umwelteinflüsse sind. Der perfekte saubere Abschluss zwischen Rasen und Beet beziehungsweise Weg. Groß angesagt sind derzeit übrigens Rasenkantensteine in Anthrazit, einer Farbe, die neutral genug ist, ohne jedoch langweilig zu wirken, und Eleganz und Coolness zugleich ausstrahlt. Diesen schicken Gartenweg haben wir bei Neues Gartendesign by Wentzel entdeckt.

6. Täuschend echte Natursteinimitation

Hier sehen wir einen Mauerstein, der echten Naturstein überzeugend imitiert und sich nicht nur zum Bau von Gartenmauern, sondern auch als Beetbegrenzung hervorragend eignet. Durch die unregelmäßige Oberfläche und das Farbspiel wirkt jeder Stein einzigartig und täuschend echt. Zu haben sind diese mediterranen Steine und noch viele mehr bei der Rimini Baustoffe GmbH.

7. Rasenkante aus Beton selbst herstellen

Eine Alternative zu Rasenkantensteinen stellt die Rasenkante aus Beton dar, die in deutschen Gärten besonders häufig anzutreffen ist, weil sie zum einen pflegeleicht, robust und langlebig ist, aber auch mit einem erschwinglichen Preis zu punkten weiß. Darüber hinaus ist diese Variante sehr einfach auszuführen und stellt ein relativ unkompliziertes DIY-Projekt dar. Bei unseren Experten von arcotec Haus und Garten gibt es hochwertige, flexible und wiederverwendbare Kunststoffschalungen für Beton zur Herstellung von Beetumrandungen. Dafür sind keinerlei Fachkenntnisse nötig und dank der Flexibilität der Schalungsbänder sind euren Ideen keine Grenzen gesetzt. Von der Gerade bis zum Bogen und vom Oval bis zur Herzform ist so in Sachen Kreativität alles möglich, was gefällt.

8. Beeteinfassung aus Edelstahl

Kommen wir zu einer weiteren, immer beliebter werdenden Alternative der Beetbegrenzung: In modernen Gärten sieht man immer öfter Rasenkanten aus Metall. Unsere Experten von terra-S haben vielseitig einsetzbare Einfassungen für Garten, Rasen und Beete in ihrem Programm. Die Metallkanten geben Stabilität und schaffen klare Grenzen. Es handelt sich dabei um gerillte, elegant silbrig glänzende Profile aus Edelstahl, die unverwüstlich und dennoch biegsam sind und sich so ideal der Form des jeweiligen Beetes anpassen lassen. Auf diese Weise können mit den flexiblen Profilen auch individuelle Formen im Garten verwirklicht werden. Der Einbau ist übrigens kinderleicht: Mit einem Kunststoffhammer werden die Profile in den feuchten Boden getrieben und die einzelnen Elemente dann nahtlos miteinander verschraubt.

9. Rasenkante in Edelrostoptik

Die Metallrasenkanten von terra-S sind auch als Antikstahl in trendiger Edelrost-Optik erhältlich. So ergibt sich ein angesagter Look, nicht nur für Liebhaber von rustikaler Gartengestaltung. Diese formschöne Beetkante besteht aus äußerst stabilem, witterungsbeständigem Cortenstahl, auf dessen Oberfläche sich im Laufe der Zeit eine dünne Schicht aus Rost bildet. Dieser Edelrost verleiht dem Beet nicht nur eine ganz besondere Optik, sondern dient gleichzeitig als Sperrschicht, welche eine fortschreitende Verwitterung des Profils verhindert.

10. Beetumrandung aus Kunststoff

Zu guter Letzt werfen wir noch eine weitere Möglichkeit der Rasenkantengestaltung in den Raum: Diese Beeteinfassung aus recyceltem Kunststoff gibt es bei den Gartenzubehörexperten von Amagard.com. Mit ihr könnt ihr schnell und einfach eine schöne Einfassung eurer Beete im Garten kreieren – und zwar dank des leicht biegsamen Materials nicht nur in Form von Geraden, sondern auch mit kurvigen Silhouetten oder sogar in Wellenform. Die Beeteinfassung ist in verschiedenen Farben erhältlich und wird durch die minimale Höhe nach Verlegung nahezu unsichtbar im Garten.

bởi Casas inHAUS Hiện đại

Need help with your home project?
Get in touch!

Discover home inspiration!